20.09.2014

Kennen Sie schon die neuen Pfahlbau-Pavillons in Attersee und Mondsee?
Das Sommerprogramm ist im Juli wieder eröffnet:
Jeden Freitag Abend und Samstag Vormittag können Sie bei einer Pavillon-Führung in der Gemeinde Seewalchen am Attersee von geschulten Pfahlbau-Guides mehr über das Leben der Pfahlbauern kennen lernen.

UNESCO Welterbe Prähistorische Pfahlbauten

Das UNESCO Welterbe Prähistorische Pfahlbauten um die Alpen erstreckt sich über sechs Länder rund um die Alpen. Österreich ist mit fünf Pfahlbaustationen in Kärnten und Oberösterreich Teil dieses Welterbes ...

2011 wurde Österreich sein neuntes UNESCO-Weltkulturerbe zugesprochen, die „Prähistorischen Pfahlbauten um die Alpen“. Als Besonderheit erstreckt sich dieses neue Welterbe nicht nur auf Österreich. Gemeinsam mit Deutschland, Frankreich, Italien, Slowenien und der Schweiz bilden insgesamt 111 Pfahlbausiedlungen des Alpenraumes grenzübergreifend ein gemeinsames UNESCO-Welterbe. In den österreichischen Seen liegen drei Welterbestationen im Attersee (ÖO) und jeweils eine weitere im  Mondsee (OÖ) und Keutschachersee (K). 

 

 

Allgemein
Unter großem Publikumsinteresse präsentierte Univ.-Doz. Dr. Paul Gleirscher am 29. August 2014 seine neues Buch „Keutschach und die Pfahlbauten in Slowenien und Friaul. UNESCO-Welterbestätten“ im Schloss-Stadel in Keutschach. Erschienen ist das Buch im Hermagoras Verlag.
Allgemein
Das Grabungsteam der Universität Wien öffnete am 21.08.2014 für interessierte BesucherInnen ihre Feldarbeiten an der Station Lenzing in Oberösterreich. Um die 80 Personen besichtigten die Grabung und konnten mehr über die urgeschichtliche Besiedlung im Umfeld der Seeufersiedlungen des Salzkammergutes erfahren.

Erkunden Sie die Palafittes Info Pavillons

Die Pfahlbau-Info-Pavillons erzählen über das neue UNESCO-Welterbe "Prähistorische Pfahlbauten um die Alpen" aus drei verschiedenen Perspektiven.

Attersee Pavillon
Der Pfahlbaupavillon in Attersee am Attersee lädt die BesucherInnen zu einem Rundblick auf die urgeschichtliche Landschaft und das Leben in vier Jahreszeiten ein. Aus der Perspektive einer Bewohnerin oder eines Bewohners der Pfahlbauten kann das eigene Umfeld erforscht werden.
In der Nähe des Attersee Pavillons befinden sich die Welterbestationen Abtsdorf I und III. Die Pfahlbausiedlung Abtsdorf I ist aufgrund ihrer gesicherten Datierung in die Wende von der frühen zur mittleren Bronzezeit einzugliedern. Es handelt sich um die einzige Pfahlbausiedlung Österreichs die ein...

In den Pfahlbau-Info-Pavillons wird ein spannendes und umfassendes Bild des Lebens vor fünfeinhalbtausend Jahren und dessen Erforschung gezeigt.

Mondsee Pavillon

Eineinhalb Jahrhunderte Pfahlbauforschung

 
Der Pfahlbaupavillon in Mondsee zeigt die Sicht der Wissenschaft auf das Phänomen Pfahlbauten. Die aussergewöhnlichen Erhaltungsbedingungen dieser archäologischen Fundstellen unter Wasser machten die Pfahlbauten nicht nur zum UNESCO-Welterbe sondern auch zum Idealfall für die naturwissenschaftliche Erforschung unserer Vergangenheit.
Die Pfahlbaustation See am Mondsee liegt in unmittelbarer Nähe zum Seeausfluß, der Seeache, und einem dort in den 70ern errichtetem Wehr. Dadurch kam es zu lokalen...

Geschulte PfahlbauvermittlerInnen lassen Geschichte lebendig werden und führen im Zuge einer Schifffahrts-Tour zu den Welterbestätten im See. Ein Erlebnis für die ganze Familie!

Seewalchen Pavillon
Ein Tag in einem Pfahlbaudorf 
 
Der Pfahlbaupavillon in Seewalchen am Attersee lässt die BesucherInnen in die Rolle eines Urzeitmenschen schlüpfen und gibt die Möglichkeit sein eigenes Tun und Handeln zu ergründen. Ein Tag im Leben am See bietet viele neue Erkenntnisse über die gar nicht so wilden Menschen der Stein- und Bronzezeit. 
Die Welterbestation von Litzlberg ist eine der Pfahlbausiedlungen Österreichs mit der besten Erhaltung von Kulturschicht. Die massiven Kulturschichtpakete und die sehr gute Überdeckung des Fundortes bieten die...

Palafittes Guide App

Palafittes Guide App Screenshot

Der «Palafittes Guide» ist eine umfangreiche Informations-Sammlung über das Unesco-Welterbe. Er enthält einen Audioguide für zahlreiche schweizer, deutsche und österreichische Standorte. An diesen Standorten wird in jeweils etwa 3 Minuten erzählt, was im Boden oder im Seegrund liegt, wie die Pfahlbauer hier gelebt haben und wie die Archäologie das Thema erforscht.
 
Neben diesem Audioguide enthält der «Palafittes Guide» Informationen zu Museen, in denen Objekte aus der Pfahlbauerzeit ausgestellt sind, sowie eine umfangreiche Textsammlung mit allgemeinen Informationen über die Pfahlbauer. Für den Audioguide gilt: Auch er funktioniert überall, aber vor Ort ist er auf jeden Fall interessanter.

Newsletter abonnieren

Partner

Das UNESCO Welterbe Prähistorische Pfahlbauten um die Alpen wird von vielen wichtigen Partnern getragen und unterstützt.

Tourismus

Unsere Partnern und Unterstützer im Bereich Tourismus