07.04.2017 - 19:00
Vortragender: Andreas G. Heiss - Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Österreichischen Archäologischen Institut der Österreichischen Akademie der Wissenschaften
Ort: Bauernmuseum Mondseeland, Adresse: Hilfberg 6, Gemeinde Mondsee, OÖ

UNESCO Welterbe Prähistorische Pfahlbauten

Das UNESCO-Welterbe Prähistorische Pfahlbauten um die Alpen erstreckt sich über sechs Länder rund um die Alpen. Österreich ist mit fünf Pfahlbaustationen in Kärnten und Oberösterreich Teil dieses Welterbes ...

2011 wurde Österreich sein neuntes UNESCO-Weltkulturerbe zugesprochen die „Prähistorischen Pfahlbauten um die Alpen“. Als Besonderheit erstreckt sich dieses neue Welterbe nicht nur auf Österreich. Gemeinsam mit Deutschland, Frankreich, Italien, Slowenien und der Schweiz bilden insgesamt 111 Pfahlbausiedlungen des Alpenraumes grenzübergreifend ein gemeinsames UNESCO-Welterbe. In den österreichischen Seen liegen drei Welterbestationen im Attersee (ÖO) und jeweils eine weitere im Mondsee (OÖ) und Keutschachersee (K).

Posts
Allgemein
Gemeinsam mit Joris Coolen haben Cyril Dworsky und Carmen Löw Anfang März bei der Österreichischen Citizen Science Tagung eine Session zum Thema „Citizen Science in den Altertumswissenschaften" geleitet. Die acht Vorträge boten einen guten Überblick über aktuelle Fragestellungen in der Zusammenarbeit zwischen ArchäologInnen und Citizen Scientists.
Beiträge
Allgemein
Der Tag der offenen Grabung findet am 22.4.2017 statt. (Bild: Kuratorium Pfahlbauten)
Rund um unsere Unterwasser-Ausgrabung in Weyregg gibt es auch in diesem Frühjahr wieder ein umfangreiches und kostenfreies Begleitprogramm. Besucherinnen und Besucher sind herzlich eingeladen zu Vorträgen, Ausstellungen und Führungen.

Unsere Session "#CitizenScience in den Altertumswissenschaften" auf der Österreichische Citizen Science Konferenz #oecsk2017 im Blog von Wissenschaft im Dialog. Danke an Citizen Science Austria für den Hinweis.

Grosses Interesse beim Vortrag von Henrik Pohl im Kärntner Landesmuseum.
#Welterbe #UNESCO

Ein toller Artikel von Stefan Lauterbach, Institut für Geologie an der Universität Innsbruck, über seine Arbeit im Forschungsprojekt "Sedimente des Hallstätter Sees als Paläohochwasserarchiv" (gefördert vom FWF- Der Wissenschaftsfonds). Wir blicken gespannt auf die Ergebnisse aus dem...

Palafittes Guide App

Palafittes Guide App Screenshot

Der «Palafittes Guide» ist eine umfangreiche Informations-Sammlung über das Unesco-Welterbe. Er enthält einen Audioguide für zahlreiche schweizer, deutsche und österreichische Standorte. An diesen Standorten wird in jeweils etwa 3 Minuten erzählt, was im Boden oder im Seegrund liegt, wie die Pfahlbauer hier gelebt haben und wie die Archäologie das Thema erforscht.
 
Neben diesem Audioguide enthält der «Palafittes Guide» Informationen zu Museen, in denen Objekte aus der Pfahlbauerzeit ausgestellt sind, sowie eine umfangreiche Textsammlung mit allgemeinen Informationen über die Pfahlbauer. Für den Audioguide gilt: Auch er funktioniert überall, aber vor Ort ist er auf jeden Fall interessanter.

Fördergeber

 
Das Kuratorium Pfahlbauten wurde im Jahr 2012 von Bund und Ländern ins Leben gerufen, um den österreichischen Teil des internationalen UNESCO-Welterbes „Prehistoric Pile Dwellings around the Alps“ stellvertretend für die Republik Österreich zu betreuen.

Die Fördergeber sind:

Partner und Sponsoren

   
Das UNESCO-Welterbe „Prähistorische Pfahlbauten um die Alpen“ wird unterstützt durch: